Lachs-Sojacreme-Spaghetti mit Petersilien-Topping

Vor einigen Wochen habe ich eine bittere Diagnose bekommen und musste meine Ernährung vollständig umstellen. Ich bin auf Milchprodukte jeglicher Art, Eier, Gluten, Knoblauch, Nüsse und Roggenmehl allergisch. Da ich mich nicht jeden Tag ins Internet begeben wollte um Rezepte ohne… zu suchen, habe ich damit begonnen, meine eigenen durch geeignete Inhaltsstoffe anzupassen. Das ist häufig ganz einfach, aber auf manches muss man eben doch verzichten.

Die erwähnten Produkte sollen keine Werbung darstellen, sondern schmecken meiner Meinung nach, dem Original sehr ähnlich bzw. sind nicht davon zu unterscheiden. Ich habe die Soja-Kochcreme von Provamel verwendet, welche in einer nussfreien Umgebung hergestellt wurde sowie die glutenfreien Mais-Spaghetti von Huttwiler. Nun aber zum Rezept!

 

Wer Gluten- und Milchprodukte verwenden kann, ersetzt die Soja-Kochcreme einfach durch Sahne und die glutenfreien Nudeln durch Spaghetti! Einen Unterschied im Geschmack werdet ihr trotzdem nicht bemerken.

Sehr leckere glutenfreie Spaghetti!

Sehr leckere glutenfreie Spaghetti!

 

Die Provamel Kochcreme ist nicht von Sahne zu unterscheiden!

Die Provamel Kochcreme ist nicht von Sahne zu unterscheiden!

 

Die Zutaten für zwei Personen lauten wie folgt:

  • ca. 200g glutenfreie Spaghetti
  • 125g Lachsfilet (TK)
  • Sojakochcreme (bspw. Provamel)
  • etwas Weißwein
  • Zitronensaft
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • Ger. Muskatnuss
  • (Paprikagewürz)
  • Olivenöl

Wir beginnen damit die Nudeln zu kochen. Beachte, dass glutenfreie Spaghetti etwas länger gekocht werden müssen (siehe Packungsanleitung).  In einer Pfanne erhitzen wir Olivenöl und geben den aufgetauten Lachs hinzu. Zerkleinere diesen in der Pfanne und würze ihn mit Meersalz, Pfeffer und ca. 1 TL Zitronensaft (am besten in Form von Spritzern auf den zerkleinerten Lachs geben). Den Lachs von allen Seiten ca. 3-4 Minuten anbraten.

Sind die Spaghetti al dente, kannst du sie in die Pfanne geben. Nun den Lachs mit den Spaghetti vermischen. Jetzt 3-4 EL Sojakochcreme und 1-2 EL Weißwein dazugeben (von der Kochcreme evtl. etwas mehr – je nach Nudelmenge – wir wollen später nicht zu viel Flüssigkeit, sondern eine cremige Sauce haben). Jetzt würzen wir die Pfanne mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss (wer es etwas würziger mag, kann noch Paprikagewürz hinzugeben). Zusätzlich kann man noch ein paar Spritzer Zitronensaft hinzugeben. Die Sauce zwischendurch immer wieder abschmecken und evtl. nachwürzen. Nun wird die Pfanne ca. 2-3 Minuten bei geringer Hitze eingekocht, sodass sich die Flüssigkeit reduziert und wir eine schöne und cremige Sauce erhalten!

Jetzt nur noch den Tisch decken, die Teller befüllen, mit etwas Petersilie garnieren und fertig. In diesem Sinne, lasst es euch schmecken!

Stay classy!

Neuerscheinungen

Deine Stimme fehlt hier!

Copyrıght 2013 96down. All RIGHTS RESERVED.

>