vorschau

Florida Rundreise // Tag 15 – 28. September 2013 // Ft. Lauderdale – Miami

Unsere Traumreise geht so langsam aber sicher dem Ende zu. Heute steht uns eine kurze Autofahrt nach Miami bevor. Da wir am 29. September wieder zurück nach Düsseldorf fliegen, haben wir ein uns für das Hilton Airport Hotel entschieden. Nach dem wir gefrühstückt und unser Gepäck im Wagen verstaut ist, fahren wir zum North Beach von Miami. Der Strand ist dort sehr breit und wunderschön.

Wir fahren nach Miami rein, es ist wenig los!

Wir fahren nach Miami rein, es ist wenig los!

der Beach ist nicht mehr weit weg

der Beach ist nicht mehr weit weg

ein Haus der Coastguard, wie bei Baywatch

ein Haus der Coastguard, wie bei Baywatch

paradiesisch dieser Strand (unbearbeitet ;))

paradiesisch dieser Strand (unbearbeitet ;))

Wir beginnen zu realisieren, dass wir das letzte Mal im Atlantik baden werden (zumindest in diesem Urlaub!), deshalb genießen wir den Strandtag. Bei einem kurzen Strandspaziergang sehen wir ein Model, von dem Aufnahmen einer Fotocrew gemacht werden. Auf dem Weg zum Hotel kaufen wir bei Walgreens noch etwas Wasser und M&Ms. Im Hotel angekommen sind wir von der Lage zum Flughafen sehr erstaunt. Der Concierge lädt unser Auto aus und bringt alle Koffer hoch ins Zimmer. Das hat mich schon etwas an “Kevin allein in New York” erinnert. Das Hilton hat seinem Namen alle Ehre gemacht, es ist wirklich ein Klasse Hotel mit exzellentem Service! Wie sich herausstellt, haben wir von unserem Zimmer einen Blick auf fast alle Start-/ und Landebahnen. Für mich als Flugzeugjunkie könnte es nicht besser sein. Zu unserer Überraschung hört man im Zimmer kaum Fluglärm.

der Außenbereich

der Außenbereich

Das Zimmer sah natürlich ordentlicher aus.

Das Zimmer sah natürlich ordentlicher aus.

Das gilt für die Betten auch!

Das gilt für die Betten auch!

Ein Tennisplatz gibt es auch.

Ein Tennisplatz gibt es auch.

Aussicht auf einen Teil des Airport KMIA

Aussicht auf einen Teil des Airport KMIA

Die Minibar ist gut gefüllt! Voss darf bei Hilton natürlich nicht fehlen.

Die Minibar ist gut gefüllt! Voss darf bei Hilton natürlich nicht fehlen.

Sogar Grey Goose gibt es.

Sogar Grey Goose gibt es.

 

Jetzt fahren wir aber erstmal was essen. Da wir danach zum Planespotting “The Holes” fahren wollen, suchen wir uns ein Subway in der Nähe aus. Dort angekommen gibt es Chicken Teriyaki für uns beide. Die Bedienung hat allerdings einen sehr krassen spanischen Akzent, dass es uns schwer macht bei ihr zu bestellen! Als Beispiel: “ticken bres o baco” = auf Englsich “Chicken breast or bacon”. Sie muss wohl noch neu gewesen sein, da sie wenig Ahnung von dem Sortiment hatte. Nach einer etwas schwierigen Bestellung können wir unser Sub trotzdem genießen. Danach geht es wie versprochen zu den Holes. Das ist ein berühmter Punkt um an Runway 12 (KMIA) Planespotting zu betreiben. Dort sind extra für Planespotter kleine Löcher im Zaun, damit man die Flugzeuge ohne den Störenden Zaun fotografieren kann. Daher stammt auch der Name “The Holes”. Diesen Punkt habe ich zuvor auf einer Planespotter Seite gefunden. Ich lasse die Fotos einfach für sich sprechen.

eine MD80 von Delta Airlines

eine MD80 von Delta Airlines

ich vermute stark, dass es sich um eine Boeing 767 handelt

ich vermute stark, dass es sich um eine Boeing 767 handelt

Gegessen haben wir an diesem Tag nichts mehr. Das ganze Sub hat uns so satt gemacht, da war nicht mehr  nötig. Da wir uns zuvor vieles in Miami angeschaut haben und auch etwas Reisemüde gewesen sind, haben wir auf dem Zimmer bei amerikanischen TV entspannt. Es gibt schon komische TV Sender bei ihnen, da war zum Beispiel ein Lokalsender, der hat in einer Dauerwerbesendung verschiedene Autos eines Autohändlers angepriesen. Dazu wurde ein möchtegern Boxenluder gepackt, die versuchte ihr Wissen über die Autos mit den Zuschauern zu teilen. Laut Händler kann man eine noch so schlechte Zahlungsmoral haben, das ist egal! Ein Auto kann jeder bei ihnen kaufen. Eben alles auf Pump, typisch Ami.

Freut euch auf den nächsten Blogeintrag, dann verbringen wir den Tag am Flughafen und starten gegen 15 Uhr in Richtung Düsseldorf. Es bleibt spannend. Das Abonnieren und Warten lohnt sich!

Hier geht es zum vorherigen Tag! Hier geht es zur chronologischen Übersicht der gesamten Rundreise! #stayclassy – Speaker-of-a-Fashionista.com

Neuerscheinungen

Deine Stimme fehlt hier!

Copyrıght 2013 96down. All RIGHTS RESERVED.

>