Zimtsterne

Zimtsterne backen in der Vorweihnachtszeit

Zum alljährlich sich wiederholenden Weihnachtsfest, gehören natürlich auch selbst gebackene Kekse. Ich habe dieses Jahr auf Empfehlung meines besten Freundes Zimtsterne gebacken. Vanillekipferl backe ich mittlerweile seit 4 Jahren jedes Jahr um die Weihnachtszeit. Zum Backen benötigt ihr lediglich ein Nudelholz, ein paar Schüsseln, Sternausstecher (ganz wichtig), Pinsel (alternativ ein Messer) und einen Mixer. Das Ganze ist kinderleicht und sollte somit auch für Anfänger gut geeignet sein.

Wir haben für die Plätzchen Ausstecher mit 3 Größen gehabt und haben so ca. 60 Stück bekommen. Es folgt die Zutatenliste:

Für den Teig:

  • 5oo g gemahlene Mandeln (grob oder fein)
  • 300 g Puderzucker
  • 2 TL Zimt
  • 2 Eier, davon das Eiweiß
  • 2 EL Mandellikör (Amaretto)

Für die Glasur:

  • 1 Ei, davon das Eiweiß
  • 125 g Puderzucker

Wir beginnen mit dem Teig. Dazu vermischt ihr in einer größeren Schüssel die gemahlenen Mandel, den Puderzucker, den Zimt, das Eiweiß und den Mandellikör mit einem Mixer. Danach knetet ihr den Teig noch etwas mit euren Händen. Bevor ausgerollt und ausgestochen wird, solltet ihr die Arbeitsfläche mit reichlich Puderzucker bestreuen, da der Teig sonst daran kleben bleibt. Außerdem empfehle ich euch während des Ausstechens die Ausstecher in Puderzucker zu tauchen. Habt ihr das erledigt, nehmt ihr einen Teil des Teiges, rollt ihn auf der Arbeitsfläche aus (ca. 1 cm dick) und beginnt mit dem Ausstechen. Die ausgestochenen Plätzchen auf ein Backblech mit Backpapier legen. Das macht ihr logischerweise so lange, bis der Teig verbraucht ist.

Jetzt könnt ihr den Backofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze einstellen. Habt ihr das erledigt folgt die Glasur. Dazu füllt ihr das Eiweiß in eine Schüssel und schlagt es mit dem Mixer steif. Die Konsistenz geht von zäh flüssig, in weißen Schaum bis hin zu einer weißen Masse über. Um zu testen, ob die Masse steif geschlagen ist, könnt ihr die Schüssel zwischendurch einfach schräg halten, es sollte sich wenig bis gar nicht bewegen – eben steif sein. Jetzt fügt ihr nach und nach Puderzucker hinzu, der Mixer läuft dabei natürlich. Jetzt solltet ihr eine steife, weiße Masse haben.

Nun nehmt ihr einen Pinsel zu Hand, alternativ geht es auch mit einem Messer und bestreicht die Zimtsterne mit der Glasur. Ihr solltet die Zimtsterne gleichmäßig bestreichen, so dass die Glasur auf den Plätzchen durchgehend weiß ist. Nun schiebt ihr die Backbleche auf die unterste Schiene in den Backofen. Den Wecker stellt ihr auf 10-12 Minuten. Die Glasur sollte fest aussehen, aber auch nicht brechen, dann sind die Zimtsterne fertig. Bevor ihr die Zimtsterne in eine Plätzchendose packt, solltet ihr sie abkühlen lassen.

Ein gutes Ergebnis.

Ein gutes Ergebnis.

Viel Spaß beim Probieren und eine schöne Vorweihnachtszeit. Damit ihr während des Backens die passende Musik habt, könnt ihr euch hier meine “Weihnachts-Playlist” kostenfrei und legal anhören! Das Rezept stammt von Chefkoch.

#stayclassy – Speaker-of-a-Fashionista.com

Neuerscheinungen

Deine Stimme fehlt hier!

Copyrıght 2013 96down. All RIGHTS RESERVED.

>